Gartengestaltung in Soyen

Ein Haus, das in einen Hügel hinein gebaut wurde, verlangt dem Eigentümer mehr ab als ein flaches Gartengrundstück. Mauern müssen gebaut werden, um das Gelände abzufangen und einigermaßen zu terrassieren.

Hier haben wir einen unserer Lieblingssteine verbaut: den Stainzer Gneis, der in allen möglichen Formaten zur Verfügung steht. Das schwerste Teil wog über 5 Tonnen und war an die 3m lang, etwa 60cm hoch und 70-80cm breit. Dafür war es mit dem Bagger schnell, in weniger als einer halben Stunde, gesetzt.

Mit kleineren Werkstücken arbeiten wir da schon mehrere Stunden bis die 1,5qm Ansichtsfläche fertig sind. Die Terrassen haben wir mit französischen Schieferplatten belegt. Jede Platte hatte 2qm Fläche. Das gibt ein ganz ganz ruhiges Fugenbild und die Fläche ist herrlich eben