Natursteinmauern

Einen soliden Eindruck, noch dazu einen ganz besonders schönen, bereiten unsere Mauern aus den verschiedensten Gesteinen. Die Steinbrüche sind in den letzten Jahren mehr und mehr auf den Trichter gekommen, dass freistehende Mauern eine willkommene Ergänzung in ihrem Repertoire darstellen und den Kunden ein besonderes und vor allen Dingen schlichtes Design ermöglichen können.

Die Gesteine, die wir heute verwenden, kommen meist aus Franken, wo sich vor 250 Millionen Jahren das fränkische Urmeer ausgebreitet und Fossilien und Muscheln in den Gesteinen hinterlassen hat, die ihresgleichen suchen. Ausnahmen sind in der fränkischen Steinvielfalt Vulkantuff aus Italien und Granit aus dem Bayrischen Wald.

Nähe Würzburg wird Muschelkalk abgebaut, dessen Farbe von grau bis braun reicht und wechselnde Oberflächen durch Eiseneinschwemmungen und -Oxidationen bietet. In Dietfurt, im Mittelfränkischen wird Kalkstein und Dolomit gewonnen, die von den ansässigen Firmen zu handlichen und leicht verbaubaren Mauersteinen in verschiedenen Größen und Stärken gehauen werden. Deren Farbenspektrum reicht von weiß über elfenbeinfarben bis zu grauen und grüngrauen Tönen.

Selbstverständlich lassen sich auch die Mauern wunderbar mit anderen Materialien kombinieren. Vor allen Dingen Cor-Ten würde sich hervorragend eignen und einen schönen Kontrast bilden!